• Ulla Grans

Herzlich Willkommen auf meinem Patchwork-Blog!


Der Weg entsteht beim Gehen...

Heute schreibe ich tatsächlich meinen ersten Blogbeitrag auf meiner eigenen Website!

Ich kann es immer noch nicht richtig glauben. Bis vor einem Jahr fand ich den Spruch

"Der Weg entsteht beim Gehen" eigentlich immer etwas trivial und ausgetreten. Doch in den letzten 1 1/2 Jahren habe ich es selbst erlebt, dass der Weg beim Gehen entsteht. Ja, was entsteht denn dann, beim Gehen?

Wenn man sich wagt, sich traut, Veränderungswünsche die man spürt, ernst zu nehmen, entsteht etwas Wundervolles, etwas, was zu Dir gehört und dein Traum, dein Herzenswunsch ist!


Doch um den Schritt in eine wirkliche Veränderung zu gehen, bedarf es oft erstmal der Wahrnehmung von Symptomen auf körperlicher Ebene, wie z.B. Herzrasen, Kopfschmerzen, Ohrensausen, Kreislaufprobleme, Erschöpfung, Schlaflosigkeit, Lustlosigkeit bis hin zu Erkrankungen, die immer wieder kehren.


Warum ist das eigentlich so?


Ich bin der Meinung, dass es erstmal oft so richtig weh tun muss, bevor man aus seiner so beliebten Komfortzone heraus tritt. "Es ist doch alles gut so, mein Leben ist ok, ich verdiene doch gut, anderen geht es doch viel schlechter als mir...", sind Sätze, die man sich dann immer wieder erzählt und damit seine innere Stimme unterdrückt, die zunächst leise, dann immer lauter zu dir spricht:" Ist es das, was Du wirklich willst? Bist du wirklich zufrieden oder gar glücklich?" Überhört man diese Stimme, kommen nach und nach körperliche Symptome hinzu. Das ist eigentlich ganz schlau gemacht, von unserer Seele und und unserem Körper. Ich habe mich dann ganz langsam auf meinen Weg gemacht. Das war oft schmerzhaft, zäh und manchmal hatte ich das Gefühl, ich verliere die Kontrolle über mich. Doch genau der Kontrollverlust hat bei mir dazu geführt, mich mehr und mehr auf meine innere Stimme zu verlassen. Ich habe mir Unterstützung in Form von Coaching gesucht und bin an eine sehr kompetente, gefühlvolle Frau "geraten", die mich seither in meinem Veränderungsprozess unterstützt und mich auf meinem Weg begleitet.


Sie stellte mir in unserem Erstgespräch die Frage:" Was wäre das Schlimmste, was hier in unserem Coaching passieren könnte?" Ich antwortete:" Das sich in meinem Leben etwas radikal verändert!"


Heute in der Rückschau, weiß ich genau, wovor ich damals so große Angst hatte. Ich hätte es aber damals noch nicht verbalisieren können, geschweige denn spüren können. Aber es scheint da schon für mich klar gewesen zu sein, dass eine große Veränderung ansteht.


Neun Monate später habe ich meine Festanstellung in sicherer Führungsposition gekündigt!


Ihr könnt euch vorstellen, dass das einer der schwersten Schritte auf meinem Weg war... Ich bin dafür durch tiefe Ängste und Unsicherheiten gegangen und dennoch war die ganze Zeit der Weg ganz klar. Seitdem sind zwölf Monate vergangen.


Heute bin ich glückliche Gründerinnen und bin auf den letzten Metern auf dem Weg in meine Selbstständigkeit!


Es ist soviel Neues entstanden in dieser Zeit. Meine Sorge vor finanzieller Unsicherheit hat sich in Luft aufgelöst. Ich habe einen ganzen Monat auf meiner Trauminsel verbracht, um mich neu zu sortieren und Altes loszulassen. Ich habe viele tolle Menschen kennen gelernt - vor allem viele wunderbare Frauen. Ich habe ein wunderbares Frauennetzwerk übernommen (@Ruhrpreneurs). Ich habe viel Zeit auf meinem Acker verbracht und dort gesät, gepflegt, geerntet. Ich habe den Kopf frei für meine tolle Familie und all die Veränderungen, die jeder von uns in diesem Jahr vollzogen hat. Ich verbringe ganze Nachmittage mit Freundinnen in Cafés. Ich bin viel ruhiger und zufriedener geworden.

In diesem Moment sitze ich in meinem Homeoffice und schreibe an diesem Blog. Mein Mann arbeitet heute auch von zu Hause und sitzt nebenan. Mein Sohn hat einen Studienplatz bekommen und lernt oben an seinem Schreibtisch für die Uni. Mein Stiefsohn ist in Thailand unterwegs und erfüllt sich einen langersehnten Traum.


Wundervoll!


Spürst Du auch einen Veränderungswunsch in einem Bereich Deines Lebens? Gibt es da eine innere Stimme, ein Gefühl, was Dir sagt, "Komm, lass uns ein Abenteuer erleben?" Warte nicht, bis Dein Körper Dir sehr eindeutige Signale sendet. Es darf auch ruhig etwas weniger schmerzhaft sein. Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Mensch Veränderungspotentiale in sich trägt und beim ersten Schritt auf dem neuen Weg Wachstumspotentiale sichtbar werden, die du nie für möglich gehalten hättest.


Denn...der Weg entsteht beim Gehen!


Mit diesen Gedanken wünsche ich Dir einen wundervollen Tag - wo immer DU gerade bist und was immer DU auch gerade tust!



DEIN ÄNDERN LEBEN !


Alles Liebe, Deine Ulla








Ulla Grans Coaching

Moorenstraße 10

45131 Essen - Rüttenscheid

​​

Tel:  0174 - 19 60 521

info@ulla-grans-coaching.com

www.ulla-grans-coaching.com

© 2020 by Ulla Grans

  • Facebook
  • Instagram