• Ulla Grans

* Das Parfüm deines Lebens bist du selbst *



Seit einigen Wochen setze ich mich immer mal wieder mehr mit meinen "Warum" und meiner "Vision" auseinander. Das hat damit zu tun, dass ich viele Projekte plane, anstoße und umsetze. Das birgt für mich immer die Gefahr, zu viel im Außen zu sein. Dann ist es gut, wenn ich mich wieder mit meiner Vision und meinen Werten verbinde. Das wirkt auf mich wie ein kleiner Spaziergang im Wald.


Ausgangspunkt war ein Online-Meet-Up meines Frauennetzwerkes "Ruhrpreneurs", in dem ich die Frage in die Runde warf:"Was ist eigentlich deine Vision, bezogen auf dein Business?"

Diese Frage kam ganz intuitiv in mir hoch und als sie heraus war, merkte ich erst einmal ein kleines Schweigen in der Runde.

Das war für mich ein Hinweis darauf, dass wir unsere Worte gut wählen möchten, wenn wir über unser "Warum" oder über unsere "Vision" sprechen. Darüber darf man ruhig erst einmal in Ruhe nachdenken.

Eine Vision auszusprechen, ist ein sehr intimer Moment, denn es ist quasi die Essenz dessen, was du nach vorne bringen möchtest, was du bewirken möchtest, wofür du morgens aufstehst!

Es ist so wichtig eine Idee, einen Traum, eine Vision zu verfolgen. Denn erst wenn wir wissen,

in welche Richtung wir gehen und leben wollen, können wir uns auf unseren Weg machen!

Es ist wie bei der Komposition eines guten Parfüms. Der Parfumeur stellt aus Rohstoffen aromatische Substanzen her und löst diese in einem spätere Prozess in Alkohol und Wasser.



Genauso ist es mit unserer Vision. Stell dir vor, du bist Parfumeurin und möchtest den Duft deines Lebens kreieren. Welche Rohstoffe hast du zur Verfügung?


Ist es die Liebe oder die Freiheit oder die Kunst oder der Mut oder die Schönheit oder die Veränderung oder die Nähe oder der Körper oder die Schrift oder das Herz ?


Ach - es gibt so unendlich viele Rohstoffe, wo es sich lohnt, daraus eine Essenz zu kreieren! Ist das nicht herrlich? Das einzige was du brauchst, ist ein ausgeprägter Geruchssinn, ein wenig musische Begabung und die Verbindung zwischen dir und deinem Gefühl!


Welche Rohstoffe fallen dir spontan ein?
Mit welchen Substanzen umgibst du dich vielleicht schon dein ganzes Leben?
Schreib sie doch direkt auf!

Der nächste Schritt ist nun, aus den Rohstoffen aromatische Substanzen herzustellen. Das ist quasi die Königsdisziplin bei der Schaffung deiner Vision. Dazu benötigt es, Gefühl und Offenheit, so wie die Parfumeurin Alkohol und Wasser für das Destillat benötigt.


Dieser Prozess darf ruhig etwas dauern. Deine Vision, dein Traum sollte langsam wachsen. Das Destillat ist der Samen, aus dem deine Vision wächst und immer größer und größer wird. Und eines Tages wirst du spüren, sehen und staunen! Dann ist deine Vision ganz nah bei dir und ist Realität geworden. Genauso ist es mir ergangen. Ich kann es, nach drei Jahren, immer noch nicht ganz glauben, aber es ist so passiert.

Ich habe mir meine Vision im Rahmen eines Coachings erarbeitet, als es darum ging, wie ich in Zukunft leben möchte.

Meine Rohstoffe lagen schon lange auf meiner Hand! Eigentlich schon mein ganzen Leben!


*Familie
*Veränderung
*Freiheit

Diese Rohstoffe begleiten mich schon immer und sind meine mir zugrunde liegenden Werte! Ich könnte auch sagen, dass es meine drei Lebensüberschriften sind, unter denen mein ganzes bisheriges Leben Platz findet - quasi wie ein großes Dach. Welche Überschrift im Fokus ist, hat immer mit meiner jeweiligen Lebensphase zu tun.

Meine drei Duftessenzen hängen geschrieben auf einem schönen Blatt Papier in meinem Zimmer. Ich schaue darauf, wenn ich meinen Fokus aus den Augen verliere und mich zerstreue. Sie helfen mir dabei, mich zu beruhigen und um mich zu vergewissern, dass sie noch da sind - in mir - immer!


Im Moment ist "Freiheit" meine zentrale Überschrift. Frei sein in meinem Denken, Fühlen und Handeln, in meiner Familie, in meiner Partnerschaft, in meiner Selbstständigkeit, in der Gesellschaft und in der Welt!


Der Inhalt des Wertes variiert je nach Alter, Lebenssituation, emotionaler Stabilität und äußerer Einflüssen. Nach vielen Jahren, in denen "Familie" meine Hauptüberschrift war, tritt nun die "Freiheit" an oberste Stelle und betrifft alle Bereiche meines privaten und beruflichen Lebens.


Was ist gerade deine Überschrift in deinem Leben?

  • Welche inneren Themen arbeiten in dir?

  • Wiederholen sich deine Lebensthemen oder ploppen immer wieder neue Themen auf?

  • Gibt es Menschen in deiner Umgebung, die du daran teilhaben lässt?

  • Wenn du dein Leben betrachtest, gibt es Überschriften, die immer wieder auftauchen?

  • Gibt es ein Vorbild für dich, der/die ähnliche Werte hat wie du?

  • Was würde diese Person dir in diesem Moment raten?




All das könne Fragen sein, dir dir dabei helfen, dein eigenes Parfüm zu kreieren. Ein Parfüm, welches nur deinen Namen trägt und was dich wirklich ausmacht!

ch möchte Menschen in ihre Veränderung begleiten. Ich wünsche mir, dass sie tiefe und ehrliche Beziehungen führen können. Das ist mir mein wichtigstes Anliegen!



Sei dein eigens Parfüm!

Kreiere dir deine beste Vision!

Sprühe sie raus in die Welt!

Die Welt braucht Menschen, die mit ihrer Vision hinaus gehen und diese versprühen!

Gerade jetzt!


"The most beautiful cosmetic you can have is passion!"

(Yves Saint Laurent)


So und nun versprühe dein Parfüm überall dort, wo immer du auch bist und was immer du auch gerade tust!


Ich freue mich wirklich sehr, dass du meine Zeilen bis hierhin gelesen hast!


Herzlich Grüße,

Eure Ulla


19 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen